an der Loire I - Château Chambord

25Sept2014

Dank der Empfehlungen unseres Gastgebers Bernard hatten wir heute die Möglichkeit wahre Schätze an der Loire zu besichtigen: das Château de Chambord. Franz I. hat es sich als Jagdschlösschen bauen lassen - dabei hat es die Ausmaße bei weitem übertroffen. Bewohnt hat er es auch kaum, nur ein paar Tage insgesamt hat er hier sich aufgehalten. Das tut seiner Eleganz aber bei Weitem keinen Abbruch. Mehr als 400 Zimmer und Kamine, eine doppelte Wendeltreppe, eventuell von Da Vinci entworfen, und ein herrschaftlicher Ausblick auf den ummauerten Jagdpark machen den Besuch es wert.

 

Der Rentnermagnet ist nicht sonderlich gefüllt mit Inhalt, auch nicht komplett besichtbar. Das überrascht auch nicht, selbst zu Königs Zeiten mussten alle Möbel extra herangeschafft werden, sollte sich Besuch ankündigen.